Hochzeitstrends 2003 und 2024

Eine Hochzeit ist nie wie die andere - darum liebe ich auch meinen Beruf von ganzem Herzen. Hier zeige ich einige Trends für dieses und nächstes Jahr:

  • Bohol- oder Vintagehochzeiten: Dieser Trend kann sich durch die ganze Hochzeit, vom Kleid über die Deko bis hin zu den Hochzeitsfotos erstrecken. Und sehr gerne mache ich natürlich auch die Fotos im Bohol-/Vintagestyle. Diese Fotos haben dann unter anderem weniger knallige Farben und haben einen leichten Stich ins Braune. Hier kommt ihr zu meiner Fotogalerie Vintagehochzeit
     
  • Blumendekoration in Erdfarben mit Eukalyptusblättern oder getrockneten Blumen sind momentan sehr viel zu sehen und finde ich auch sehr schön.
     
  • Blumengestell: Ein Ring oder Gestell mit Blumen und Tücher dekoriert ist immer sehr schön für die freie Trauung und kann sehr gut auch bei den Brautpaarfotos, Gruppenfotos und auch am Abend beim Brauttisch aufgestellt werden und gibt einen schönen Rahmen für das Brautpaar.
     
  • Brautkleid: Spitze, durchscheinende Haut und das Fehlen von einem Reifrock für einen natürlichen, luftigen Look ist hier etwas der Trend. Probiert im Brautladen aber ruhig einmal verschiedene Kleider in unterschiedliches Stylen aus, denn immer wieder höre ich von meinen Bräuten, dass sie eigentlich für einen ganz anderen Styl tendiert haben, dann aber ein anderes ihr absolutes Traumkleid wurde. Und das ist dann auch ganz klar das perfekte Kleid.
     
  • Tiny Wedding: eine Hochzeitsfeier im kleinen Kreis nur mit seinen Liebsten ist jetzt sehr in Mode. Oft finden diese Hochzeiten auch an einem besonderen Ort statt, und natürlich mache ich auch dort sehr gerne unvergessliche Fotos, denn auch bei einer kleinen Hochzeit lohnen sich unbedingt auch professionelle Fotos. Ich habe auch Spezialpreise für Tinyhochzeiten.
     
  • Hochzeit mit Haustier: Natürlich können auch die Haustiere ins Hochzeit integriert werden. Ich habe zum Beispiel schon Brautpaarfotos mit Katze, Hund und Pferd gemacht. Das gibt immer ganz tolle Bilder. Speziell und unvergesslich sind natürlich auch die Ringübergaben vom Hund, die ich schon in der Kirche oder auf dem Standesamt fotografieren durfte.  Und wenn einmal das Tier nicht dabei sein kann, so gibt es tolle Dekoideen, wie es trotzdem ins Fest integriert werden kann.
     
  • Hochzeitsfeier mit Mittagessen: Es muss nicht immer der klassische Hochzeitsablauf sein (Brautpaarfotos, Trauung, Apero, Gruppenaufnahmen, Nachtessen und Tanz bis nach Mitternacht). Ich hatte jetzt doch schon Hochzeitsfeiern, da wurde die Trauung (zivil oder kirchlich) auf den Morgen verlegt, danach wurde gemeinsam zu Mittag gegessen und gefeiert, Gruppenaufnahmen und Paarfotos wurden erstellt und am frühen Abend war dann das Fest zu Ende...
     
  • Hochzeitstorte zum Apéro: Die Hochzeitstorte ist wieder voll im Trend, auch sehe ich immer mehr, dass sie immer grösser und pompöser wird, ein richtiges Kunstwerk. Schade finde ich dann nur, wenn nach einem grossen Hochzeitsmenü der Hunger nicht mehr so gross ist. Darum gibt es immer mehr Brautpaare, die die Hochzeitstorte schon beim Apéro anschneiden. Dann können die Gäste die Torte auch ausgiebig bewundern und es gibt auch noch etwas Süsses zum Apero. Hier bleibt dann meistens nicht mehr viel übrig.
     
  • Seifenblasen zum Spalier oder Hochzeitstanz: Seifenblasen kommen immer gut auf Fotos! Zudem sind sie überall erlaubt, denn Reis oder Blumenblätter dürfen nicht überall gestreut werden, da sie sich nicht wie Seifenblasen einfach in Luft auflösen. PS: Ich habe zwei kleine mobile Seifenblasenmaschinen und nehme diese sehr gerne mit an die Hochzeit.
     
  • Nachhaltigkeit: Eine komplette Hochzeit an einem einzigen Ort zu feiern erlebe ich immer mehr. Es ist nicht nur nachhaltiger, da weite Fahrdistanzen zwischen den einzelnen Locations wegfallen, sondern ihr habt auch viel mehr Zeit, die ihr mit euren Gästen verbringen könnt und die stressige Ortsverschiebung fällt weg. Ich habe in den Empfehlungen einige Orte aufgeführt, wo ihr ein komplettes Hochzeitsfest an einem Ort verbringen könnt – hier gibt es ganz viele Möglichkeiten, sogar mit Ziviltrauung, kirchlicher Trauung oder natürlich freier Trauung.